Aktuelles

 

2018 2018 2018 2018 2018

 

  • 02.04.2018: Heute schenkt Asta vom Amberger Feld sechs kleinen Osterhäschen das Leben. Die drei Rüden und drei Hündinnen wachsen im Zwinger vom Roten Milan zusammen mit Tanits Welpen auf. Eva Zoder hat jetzt 19 kleine Airedales zu versorgen. Wir wünschen, dass die unerfahrene Asta genau wie die routinierte Tanit ihre Welpen problemlos aufzieht.

 

Pelle hat jetzt 96 direkte Nachkommen und 43 Enkel.

 

  • 30.03.2018: Heute hat Pelles Tochter und Gromits Vollschwester Tanit im Zwinger vom Roten Milan            13 Welpen (5/8) geboren. Sie macht es ihrer Mutter, Queen Zara von der Heinrichsburg, nach, die auch immer riesige Würfe hatte. So war Tanit eine von 14 und Gromit einer von 15 Welpen. Und genau wie ihre Mutter zieht sie ihre Welpen mit Evas fachkundiger Hilfe souverän auf.

 

  • 25.03.2018:Eva schickt Bilder von ihren Schwangeren. Bald ist es mit der Ruhe im Zwinger vom Roten Milan vorbei.
  • 22.03.18: Heute besuchen wir den J-Wurf  von Wales   in ihrem Zuhause in Bünde. Mutter Henriette kümmert sich liebevoll um die Rasselbande, schläft mit ihnen im Heu und säugt sie immer noch fleißig.

    Der stolzen Züchterin Andreas Neumann gelingt es auch nur mit Henriettes Hilfe die 8 Flöhe auf ein Bild zu bringen.

    Die Welpen sind voller Tatendrang und erkunden alles Neue, so auch uns Menschen, intensiv unter Einsatz der Zähne.

    Auch Papa Pelle wird begeistert begrüßt, aber er ist heute etwas brummelig.

 

  • 11.03.2018: Pelles Welpen, der J-Wurf  vom Zwinger von Wales , im Alter von dreieinhalb Wochen. Vier Rüden freuen sich noch auf eine neue Familie. Schön wären Menschen, die mit ihnen Hundesport machen wollen.

    10.03.2018: Der Ultraschall zeigt, dass Dana von Rima und Pelle bald Eltern werden. Wir wünschen Reinhard Ritz eine volle Welpenkiste.

Auch Eva Zoder ist sich sicher, dass ihre Asta vom Amberger Feld von Pelle trächtig ist. Wir drücken die Daumen, dass fast zeitgleich neben Pelles Tochter Tanid auch Asta für neues Airedale-Leben im Zwinger vom Roten Milan sorgen wird.

 

 

  • 03.03.2018: Pelle und Gromit haben Spaß im Schnee.

 

 

  • 01.03.2018: Heute hat unser Calle seinen 9. Geburtstag. Wir wünschen ihm, dass er noch lange so fit wie heute bleibt und Spaß an seinen Bällchen und am Fährten hat.
  • 23. – 25.02.2018: Brigitte und Pelle nehmen an der VDH Deutschen Meisterschaft für Fährtenhunde teil. Sie findet in Edingen am Neckar statt und ist hervorragend organisiert vom HSV Edingen und VfH Neckarhausen.

    Zur KfT-Mannschaft gehören neben dem Mannschaftsführer Thomas Schuler, der sich um organisatorische Belange kümmert, Ute Falscheer mit ihrem Zig-Zag Felix Dundee Devil, der bereits zum 6. Mal an dieser Veranstaltung teilnimmt. Insgesamt 8 Rassezuchtverbände und 4 Hundesportverbände schicken ihre Teams aus je 2 oder 3 Startern._MG_0531Bei ungünstigem Wetter (Frost, schneidendem Wind und teilweise im Tagesverlauf auftauenden Boden) müssen die Hunde zwei, sehr lange und schwierig gelegte FH2-Fährten bei den gleichmäßig und gerecht richtenden LR Franz J. Schwan (DVG) und Frank Heindorf (RZVH) absuchen.

    Brigitte  hat für den Freitag eine der ersten Fährten gezogen, die am frühen Morgen bei Frost gelegt und am Mittag bei Plustemperaturen abgesucht werden muss. Auf dem grobscholligen, gefrorenen Acker ist kaum Geruch vorhanden , so dass Pelle bereits am Ansatz Schwierigkeiten hat, die Spur aufzunehmen. Bis kurz vor der Wegüberquerung kämpft sich Pelle langsam und immer wieder abweichend von der Fährte durch, kann dann besser in den Verlauf kommen, die Wegüberquerung in die Wiese gut meistern und den ersten Gegenstand korrekt verweisen. Danach überläuft er den ersten Winkel und findet nicht mehr in den Fährtenverlauf. Leistungsrichter Frank Heindorf bricht die Suche ab, lobt die Kampfbereitschaft des Teams und vergibt trotz des verwiesenen Gegenstandes wegen der Schwierigkeiten bei der Suche  0 Punkte.

    Am Samstag geht es mit der zweiten Fährte weiter. Leider kann Pelle diesmal auf dem blanken Acker die Fährte überhaupt nicht aufnehmen, so dass LR Franz J. Schwan  sofort abbrechen muss. Beim Nachsuchen mit dem Fährtenleger kann Pelle sich einsuchen, hat aber weiterhin einige Probleme.

    Obwohl beide Fährten nicht abgesucht werden können, ist Brigitte dennoch mit ihrem Hund zufrieden, denn er sucht unermüdlich weiter, obwohl er keinen oder nur geringen Geruch feststellen kann.

    Auch Ute und Felix können diesmal trotz ihrer großen Erfahrung die Fährten nicht bis zum Ende absuchen. Insgesamt können von 60 (+3 Ersatzfährten) nur 19 (+2) erfolgreich beendet werden, was auf die schlechten Wetterbedingungen zurück zu führen ist. Nur 5 der 30 Teams bestehen die Prüfung. Kritisch ist anzumerken, dass man die extremen Bedingungen hätte berücksichtigen sollen. So hätte den Fährtenlegern erlaubt werden können fester zu treten und man hätte den nackten Acker ganz aussparen können. Dann hätte das Losglück nicht einen solch großen Einfluss auf den Ausgang dieses Wettbewerbs gehabt.


    Eine festliche Siegerehrung schließt die Deutsche Meisteschaft ab. Damit steht auch das Team für die Weltmeisterschaft im April in der Slowakei fest.

     

  • 18.02.2018: Fährtentraining bei Petra. Unsere Vereinsfreundin stellt uns „ihren“ Acker zur Verfügung, und wir verbringen mit Legen, Kaffeetrinken und Absuchen einen schönen Sonntagvormittag in Hamm.

Es hat nachts gefroren und die Sonne scheint. Wir legen die Fährten auf gefrorenen Boden und suchen bei aufgetautem, rutschigen Boden ab. Sehr schwierig, da wenig Geruch da ist und die Verleitungen sich besonders deutlich hervorheben.

 

Pelle sucht seine letzte Fährte vor der VDH-DM FH. Wie es sich für Generalproben gehört, klappt einiges nicht so besonders, aber er kämpft sich durch.

 

Calle nimmt unsere Idee mit den versteckten Bällchen gut an und zeigt eine schöne Arbeit.

 

Auch Gromit sucht intensiv und findet den Fährtenverlauf zuverlässig.

Danach ist noch ein schöner Tobespaziergang am Kanal angesagt.

 

  • 17.02.2018: Andreas Neumann schickt ein Bild der einzigen Tochter von Henriette und Pelle im männerlastigen Wurf von Wales . Selbstverständlich hat sie das rosafarbene Halsband.IMG_3364

 

  • 09.02.2018: Reinhard Ritz hat Pelle für seine Hündin Dana von Rima ausgesucht. Die beiden sind sich sympathisch, doch findet Dana auch Gromit sehr nett. Gromit findet es gar nicht gut, dass sein Vater Pelle den Vorzug bekommt und Dana decken darf. Nun wünschen wir Reinhard Ritz eine gesunde Welpenschar in zwei Monaten.

     

  • 08.02.2018: Pelle wird wieder Vater. Ohne Komplikationen bringt Henriette von Wales schnell hintereinander 8 Welpen zur Welt. Wir freuen uns, dass die Tochter von Calles Partnerin Emma von Wales ihren ersten Wurf so problemlos geboren hat und wünschen Andrea Neumann eine schöne Aufzuchtzeit.h3OrckOxmPm1xm8wOvOXSGL-UTt_08rLUqCqYR6v6cU,

 

  • 29.01.2018: Heute kommt Eva Zoder mit ihrer Nachwuchshündin Asta vom Amberger Feld zu Besuch. Pelle und sie sind sich nach ausgelassenem Toben einig, und so hoffen wir Ende März auf Welpen in Pelles Heimatzwinger vom Roten Milan.
  •  

  • 29.01.2018: Jetzt kann man es auch mit bloßem Auge sehen. Henriette von Wales erwartet Welpen. Etwa am 12. Februar wird es soweit sein.
  • 11.01.2018: Brigitte meldet Gromit für den Bundesausscheid für die VDH-DM IPO in Schönebeck an. Gromit hat die Trainingspause gut getan, und er hat seinen alten Stand in allen drei Disziplinen wieder erreicht.

 

  • 8.01.2018: Der Ultraschall bei Henriette von Wales   zeigt: Pelle wird wieder Vater. Anfang Februar wird es soweit sein. Andrea Neumann erwartet eine große Welpenschar.

 

Allen ein gutes 2018!163